Bensheim: 06251 580378 / Biblis: 06245 907957

Krankengymnastik

Das Ziel der krankengymnastischen Maßnahmen sind Hilfen zur Entwicklung, zum Erhalt und zur Wiederherstellung aller Funktionen im somatischen und psychischen Bereich. Durch bestimmte Verfahren und Techniken sollen physiologische Bewegungsabläufe wieder hergestellt oder erhalten werden.

Manuelle Lymphdrainage

Durch bestimmte Grifftechniken wird der Abfluss der Lymphe angeregt. Die Manuelle Lymphdrainage (MLD) nimmt Trümmer und Abfallprodukte aus dem Bindegewebe des Körpers auf. Sie entstaut und verbessert die Körperfunktion. Die MLD wird bei Patienten mit erhöhter Ödembildung z. B. nach Operationen, bei Mammaamputationen, Ödemen der Beine, Blutergüssen, Migräne etc. eingesetzt.

Vojtatherapie

Dabei handelt es sich um eine neuro-physiologische Bahnung. Durch auslösen bestimmter Zonen wird ein physiologisches Bewegungsmuster abgerufen. Zielgruppe sind vor allem entwicklungsauffällige Säuglinge und Kinder bis hin zu schwerstbehinderten Patienten.Neurologische Patienten (Hemiparesen, Schlaganfallpatienten, Plexusparesen etc.) werden auch im Erwachsenenbereich damit behandelt.

Sportphysiotherapie

Verletzungen im Sport sind je nach Sportart vielfältig und unterschiedlich – sowohl in ihrem Entstehungsmechanismus als auch in der Behandlungsmethode. In ganz besonderem Maße sind Leistungssportler auf die korrekte Diagnostik einer eventuellen Schädigung angewiesen, ebenso auf eine möglichst frühzeitige Behandlung, die zur vollständigen Wiederherstellung führt. Für sie ist es wesentlich, nach Verletzungen ihr Training so rasch wie möglich wieder aufzunehmen zu können, um ein Optimum an Leistung zu erzielen. Wichtig ist dabei die sportartspezifische Wiederherstellung und die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Arzt und Trainer.
Nicht nur der Hochleistungssportler, sondern auch der Breitensportler kann sich sehr beeinträchtigt fühlen, falls er kleinere Blessuren nicht vollständig ausheilt.

Indikationen für eine sportphysiotherapeutische Behandlung sind:

  • Behandlung von spontanen Sportverletzungen
  • Nachbehandlung von Sportunfällen
  • Stützende funktionelle Tapeverbände
  • Aktive Betreuung von Sportveranstaltungen und Vereinen (z. B. Triathlon in Biblis, FSG Bensheim)

Manuelle Therapie

Mobilisationstechniken für Gelenke und Wirbelsäule, sowie Weichteiltechniken für Muskeln und Bindegewebe.Das Spektrum der zu behandelnden Beschwerden reicht von allen Gelenkblockierungen, Wirbelsäulenbeschwerden und Arthrose bis hin zu eingeklemmten Nerven.

Cranio Sacrale

Die Cranio-Sacral-Therapie ist eine manuelle Therapie, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Ihr Ziel ist es, Verspannungen und Blockaden zu lösen, die Rückenmark und zentrales Nervensystem negativ beeinflussen. Die manuelle Behandlung erfolgt überwiegend am Kreuzbein und am Schädelknochen. Die Lösung der Blockaden soll dann die Normalisierung der Körperfunktionen einleiten.

Massage

Durch die Massage soll die Muskelspannung (Tonus) normalisiert werden. Dies erreicht man durch eine Durchblutungssteigerung, Entstauung des Bindegewebes, Lösen von Narben und Gewebsverklebungen und psychische Entspannung. Weiter wirkt die Massage über Nerven- und Reflexbögen auf innere Organe und Schmerzen. Zielgruppe sind vor allem entwicklungsauffällige Säuglinge und Kinder bis hin zu schwerstbehinderten Patienten. Neurologische Patienten (Hemiparesen, Schlaganfallpatienten, Plexusparesen etc.) werden auch im Erwachsenenbereich damit behandelt.

Haus-/Heimbesuche

Behandlungen außerhalb von den Praxisräumen können vom Arzt nur verordnet werden, wenn sie aus medizinischen Gründen zwingend notwendig sind oder die Patienten die Therapeuten aus medizinischen Gründen nicht aufsuchen können.